Bewertung des „Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen“

Bewertung des „Gesetzes zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen“

Das Ende Dezember 2016 in Kraft getretene Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen verspricht erstmalig eine Rechtsgrundlage für einen wirksamen Schutz elektronischer Kassensysteme gegen Manipulationen. Bei einer korrekten Umsetzung würde das Steuerhinterziehung an der Registrierkasse ganz erheblich erschweren und den ehrlichen Anwendern und Anbietern endlich Rechtssicherheit bieten.

Da das Gesetz aber nur einen groben Rahmen schafft, hängen der Erfolg der Umsetzung und die Einhaltung des Terminplans ganz erheblich von der noch ausstehenden Verordnung und den technischen Anforderungen ab.

Der DFKA hat unter diesen Aspekten den Gesetzentwurf analysiert und daraus die Anforderungen an die Verordnung abgeleitet.

 

 

Kommentare geschlossen!

Copyright 2018 DFKA e.V.