Arbeits-/Projektgruppen

Arbeits-/Projektgruppen

Deutscher Fachverband für

Kassen- und Abrechnungs-

systemtechnik im bargeld-

und bargeldlosen

Zahlungsverkehr e.V.

Arbeits- Und Projektgruppen

Seit seiner Gründung befasst sich der DFKA e.V. mit spezifischen Herausforderungen unterschiedlicher Komplexität und setzt dafür insbesondere auf die Expertise verschiedener Arbeitsgruppen. Alle Themen basieren auf Vorschlägen aus den Reihen der Mitgliedschaft und der Zusammenarbeit mit den Behörden und Fördermitgliedern.

So gibt es eine Vielzahl von Aufgaben, die von Arbeits- und Projektgruppen zielgerichtet und kontinuierlich bearbeitet werden. Die aktuellen Arbeitsstände der Arbeitsgruppen sind unterschiedlich, einige konnten aber schon mit großen Veröffentlichungen einen positiven Eindruck am Markt hinterlassen.

So hat insbesondere die Entwicklung der DFKA-Taxonomie-Kassendaten® Maßstäbe für die gesamte Branche gesetzt. In Zusammenarbeit mit der CKV-Business Group AG, Kassenhersteller, Teilnehmer aus dem steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufsstand wurden unterschiedliche Muster-Verfahrensdokumentationen veröffentlicht, welche dem Kassenfachhandel und dem Kassenanwender zur ordnungsmäßigen Kassenführung als wichtige Hilfsmittel an die Hand gegeben werden konnten.“

Aktive und geplante Projekte unserer Arbeitsgruppen

AG 1: DFKA-Taxonomie-Kassendaten® im JSON-Format
Leitung: Ralf Steinhäuser – DATEV eG und Mitglied im Expertenrat
Darstellung der Aufgabe: Die Arbeitsgruppe befasst sich seit Ende 2016 mit der Entwicklung eines branchenübergreifenden Datenstandard von Einzelaufzeichnungsbewegungen und Tagesabschlüssen in Form strukturierter Datensätze (Taxonomie-Kassendaten).
Seit dem Erscheinen der ersten Version im Februar 2019 und der Version 2.2.0 im Juni 2020 arbeitet die AG auch weiterhin an erforderlichen Veränderungen und Ergänzungen.
Die vom BZST veröffentliche Schnittstelle DSFinV-K basiert auf der in dieser Arbeitsgruppe entwickelten DFKA-Taxonomie-Kassendaten und ist vollumfänglich dazu kompatibel. Weiterhin ergänzt sie die technischen Richtlinien des BSI und den am 17.06.2019 veröffentlichten Anwendererlass zu §146a der Abgabenordnung des BMF.

AG 2: EKaBS Elektronischer Kassen-Beleg-Standard im JSON-Format
Leitung: Jens Reckendorf – Vectron-Systems AG und Mitglied im Expertenrat | Tobias Grimm – CAS-Soft
Darstellung der Aufgabe: Vor allem mit der Einführung der Belegpflicht an Kassen ist das Interesse an elektronischen Belegen sprunghaft angestiegen. Bisher entwickelte und verwendete Systeme sind so unterschiedlich und vielfältig, dass eine einheitliche Verwaltung und automatisierte Auswertbarkeit nicht gewährleistet werden konnte.
Unsere Entwicklung schafft einen Standard, der dieses Defizit beseitigt, die Lücken schließt und die Anforderungen, die die Finanzverwaltungen an einen gedruckten Papierbeleg haben, erfüllt.
Eine Version 1.0.0 wurde am 01.04.2021 veröffentlicht und Rückmeldungen sowie Erweiterungsvorschläge werden in zukünftigen Erweiterungen berücksichtigt.

AG 3: Berufsausbildung, Weiterbildung und Qualifizierung für das Fachgewerbe
Leitung: Marco Hammer – TFA-Trainings- und Fortbildungsakademie
Darstellung der Aufgabe: Die Tätigkeit der Fachbranche wird bisher nicht von einer oder mehreren Sparten der Berufsausbildung getragen. Im Zuge der wachsenden Anforderungen auf dem elektronischen und gesetzlichen Fachgebiet soll eine Ausbildungsstruktur erarbeitet werden, die zu einer Grundlage über die Fachausbildung und in Abstimmung mit den zuständigen Finanzbehörden zu einem Berufsstand, unterteilt in Berufsbildern, führt.
Die finale Zusammenstellung dieser Arbeitsgruppe ist in absehbarer Zeit geplant.

AG 4: Muster-Verfahrensdokumentation zur ordnungsmäßigen Kassenführung
Leitung: Stephan Greulich – DATEV eG
Darstellung der Aufgabe: Der DFKA e.V. hat in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe eine Muster-Verfahrensdokumentation zur ordnungsmäßigen Kassenführung erarbeitet und veröffentlicht. Das Muster soll kassenführenden Unternehmern als Orientierungshilfe für die Erstellung einer individuellen Verfahrensdokumentation dienen. Es muss detailliert beschrieben werden, wie Kassendaten, Belege und Dokumente erfasst, empfangen, digitalisiert, verarbeitet, ausgegeben und aufbewahrt werden, ohne dass die digitalen Grundaufzeichnungen einer Veränderung unterliegen. Eine individuelle Verfahrensdokumentation ermöglicht es einem fremden Dritten die entsprechenden Abläufe in einer angemessenen Zeit nachzuvollziehen und zu prüfen. Die Muster-Verfahrensdokumentation wird von der Arbeitsgruppe stetig an die aktuellen rechtlichen Vorgaben angepasst und freiverfügbar zum Download angeboten.

AG 5: Entwicklung einer Spezialversicherung für das Fachgewerbe
Leitung: Konrad Scholz – Versicherungsmakler
E-Mail: konrad.scholz@dfka.net
Darstellung der Aufgabe: Neue Gesetze erfordern immer wieder neue Sicherheiten. Die Kunden vertrauen dem Rat und der fachlichen Qualifikation unserer Kassenhersteller und -händler, doch die wachsenden Anforderungen des Gesetzgebers erzeugen zusätzlich steigende Ansprüche an das Fachgewerbe, insbesondere in Bezug auf eine Haftung für Schäden und Verluste.
Mit der speziell entwickelten Versicherung für DFKA e.V. Mitglieder sind Kassenhersteller und -händler weitgehend professionell und branchenkonform abgesichert und existenz-bedrohende Risiken werden minimiert.
(Download Spezialversicherung)